Hohenlockstedt KiTa

 

Stützpunkt Hohenlockstedt und KiTa Hohenlockstedt

 

Neue Warnwesten für die Outdoor-Kinder

HOHENLOCKSTEDT Eine Traube Kita-Kinder drängt sich um zwei Polizisten, Plastik knistert und neongelbe Päckchen werden ausgepackt. „Die sind ja toll! Schön sauber", ruft Hendrik (5). Er hält sich eine leuchtend gelben Warnweste vor den Bauch.

Ob er denn auch, weiß, warum solche Westen wichtig seien, fragt Wolfgang Wein von der Präventionsstelle der Polizei Itzehoe. Er ist zusammen mit seiner Kollegin Stefanie Wasmundt und auf Anfrage von Inga Albrecht aus dem Vorstand der Verkehrswacht Steinburg in die Kindertagesstätte der Arbeiterwohlfahrt in Hohenlockstedt. Dort werden dringend neue Warnwesten für die Outdoor-Gruppe gebraucht.

Der Junge weiß genau, warum die gelben Westen wichtig sind: „Die ist da, damit die Autos uns besser sehen", erklärt er. Er kennt sich aus. Schließlich ist er regelmäßig in einer Gruppe von etwa 15 Kindern draußen unterwegs. Dann geht es Hand in Hand auf Erkundungstour - in den Wald, ins Klärwerk, zum Spielplatz und im Rathaus waren sie auch schon.

Sicherheit auf dem Weg zum Ausflugsziel ist der Kita-Leiterin Helen Tesch und ihrer Kollegin Edda Eren besonders wichtig. Sie wollen gesehen werden. Und sie wollen, dass ihre Schützlinge im Straßenverkehr selbst Verantwortung übernehmen. Dazu gehöre es auch, eine Warnweste zu tragen. Für viele Schuleinsteiger sei das längst nicht normal.

Das weiß auch die Polizei, die die Vorteile der gelben Warnwesten kennt: 160 Meter weit könne ein Autofahrer Kinder mit Weste sehen. Dunkle Kleidung fiele dagegen erst auf eine Distanz von zwanzig Metern ins Auge. „Da gibt es keine zwei Meinungen mehr", so Wasmundt.

So freute sich auch Inga Albrecht von der Verkehrswacht sehr, als sie ein Anruf von der Kindertagesstätte aus Hohenlockstedt mit Bitte um neue Westen erreichte.

250 weitere Westen könne sie auf Nachfrage an weitere Kitas ausgeben. Diese würden nach Absprache auch von der Polizei direkt vor Ort übergeben. Kindertagesstätten stellen Anfragen direkt an die Kreisverkehrswacht Steinburg. Kontakt: 04821/2441 kas .

 

AWO Kindergarten Hohenlockstedt

Helen Tesch, Kindergartenleiterin, und ihr Team machen im AWO Kindergarten in der Memeler Straße immer viele Aktionen. Regelmäßig gibt es Basartische zu Ostern und zu Weihnachten. Dafür wird zusammen mit Eltern fleißig gebastelt. Die Sachen werden dann hübsch eingepackt und für einen guten Zweck verkauft.

Auch einen Flohmarkt gab es, der wegen des schlechten Wetters leider nach drinnen verlegt werden musste.

 

Zum zweiten Mal haben die Kindergartenkinder nach dem Vorbild großer Künstler wie Van Gogh, Monet oder Picasso, Bilder angefertigt. Diese wurden dann beim offenen Tag meistbietend versteigert. Außerdem trugen die Kinder tolle Lieder vor, es gab Kaffee und Kuchen und es konnte Selbstgebasteltes erworben werden. Es kam eine Menge Geld zusammen. Und so konnte den Kindern ein großer Wunsch erfüllt werden. Von dem Geld wurde ein großes Bällebad gekauft, in dem die Kinder ausgiebig toben können.

 

 

[AWO - Steinburg] [Kreisverband] [AWO-Ortsvereine] [Breitenburg] [Glückstadt] [Hohenlockstedt KiTa] [Horst] [Kremperheide] [Lägerdorf] [Münsterdorf] [Wilster] [AWO-Infos] [Veranstaltungen] [Links] [Impressum]